Hier erhält du Informationen zu spezifischen Gruppen, sowie einen Kontakt-Link.

CO 30+

Gerade jenseits der 30 ist es oft schwierig einen Start ins schwule Leben zu finden. Alle anderen sind schon alte Hasen und du selbst weißt noch immer nicht, wie du mit deinem Schwulsein umgehen kannst.
In der CO 30+ Gruppe findest du andere schwule Männer, die sich an einem ähnlichen Punkt im Leben befinden, wie du selbst. Gemeinsam ist es oft leichter die richtigen Schritte zu unternehmen und unsichere Situationen zu meistern.
Du bestimmst natürlich weiterhin selbst, wem du es erzählst und wem nicht. Das Ziel der Gruppe ist es, dir einen selbstsicheren und selbstverständlichen Umgang mit deinem Schwulsein zu ermöglichen.

Die CO 30+ Gruppen werden seit Oktober 2003 angeboten und erfreuen sich seitdem regen Zulaufs. Die Teilnehmerzahl für eine Gruppe ist auf 12 beschränkt, die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 6 Personen.
Eine Gruppe läuft über 12 Abende, wobei die Themen hauptsächlich von den Teilnehmern bestimmt werden. Es gibt jedoch einige obligatorische Termine, wie z.B. einen Besuch bei der AIDS-Hilfe Münster.

Falls du Interesse an der Gruppe hast oder noch weitere Informationen wünschst, schicke einfach eine Mail an Coming-Out oder rufe Mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr und Freitags zwischen 18 und 20 Uhr beim Rosa Telefon (0251-19446) an.


Schwule Väter und Ehemänner

Die Gruppe „Schwule Väter und Ehemänner“ besteht aus Männern, die versuchen Vaterschaft und Schwulsein miteinander zu vereinbaren. Einige von und leben in der Familie und wollen dort auch weiterhin bleiben. Andere befinden sich in der Trennungsphase oder haben sich bereits von ihren Familien getrennt. Einige leben in schwulen Partnerschaften, andere haben sich noch nicht geoutet.

Uns Väter verbindet unter anderem ein oft recht einheitlicher Lebensweg; In einer heterosexuellen Beziehung entwickelte sich der Wunsch Kinder zuhaben. Die meisten Männer waren sich zu diesem Zeitpunkt ihrer Homosexualität nicht bewusst. Nach teilweise jahrelanger Ehe tauchten jedoch schwule Wünsche auf, sie sich nicht mehr verdrängen ließen. Die Ahnung schwul zu sein führte zu einer starken Verunsicherung, die eigene Identität und Vergangenheit wurde grundlegend in Frage gestellt. In dieser Situation fehlt oft eine Vertrauensperson mit der sie ihre Situation besprechen können.

Die Familie steht Kopf – Dabei wollte ich das gar nicht

Das Wichtigste, was die Männer in unserer Gruppe erfahren, ist Akzeptanz und Solidarität. Wir versuchen uns gegenseitig emotionalen Rückhalt zu geben und uns wertneutral zu beraten. Patentrezepte wollen und können wir nicht liefern, dazu sind unsere eigenen Lebensentwürfe viel zu unterschiedlich.
Viele Mitglieder unserer Gruppe wissen aus eigener Erfahrung wie schwer es erscheint mit anderen über Dinge zu reden, die man bisher allenfalls zu denken aber nie auszusprechen gewagt hat. Gleichzeitig kennt fast jeder von uns das Bedürfnis, endlich mit jemandem über die Fragen und Probleme zu reden, die einen so sehr belasten. An dieser Stelle wollen wir daher Mit machen mit uns Kontakt aufzunehmen. Selbsthilfegruppen Schwuler Väter gibt es inzwischen in vielen Städten. Soweit möglich vermitteln wir gerne die Kontaktadressen. Natürlich freuen wir uns auch über Anfragen von Schwulen, die sich bereits in ihrer Lebenssituation zurecht gefunden haben und nun den Kontakt zu Männern suchen, denen es ähnlich geht.

Schwule Väter Münster:
Jeden letzten Donnerstag im Monat
20:15 Uhr im KCM e.V.
Am Hawerkamp 31, Münster


Jugendtreff Track e.V.

In der Jugendarbeit arbeitet das KCM kooperativ mit anderen Institutionen und Einrichtungen der queeren Jugendhilfe in Münster zusammen, um so den schwulen Jugendlichen ein optimales und breites Angebot machen zu können.

Das KCM wird Mitglied bei Track e.V., dem lesbisch, schwulen, bi, trans …. Jugendtreff in Münster. Zusammen mit den anderen Mitgliedern wie der Aidshilfe Münster, LIVAS, AWO … unterstützen wir diese Jugendgruppe mit Angeboten aus den Bereichen Beratung, Parties, Aktivitäten, Veranstaltungen und Projekte.

Zur Homepage von Track e.V. 


Andersrum aufgeklärt

http://www.andersrum-aufgeklaert.de


Geocaching

In Zusammenarbeit mit der Gay & Grey – Gruppe ist hier eine LSBTTI – übergreifende Gruppe entstanden, die sich mehrfach im Jahr an einem Tag am Wochenende zum gemeinsamen Gecoachten trifft – Erfahrungsaustausch, neues Erleben und Spaß. Mehr Infos findest du hier

http://www.gay-grey-muenster.de/geocaching/geocache-neuigkeiten.html

– auch kannst du dich gerne in der WhatsApp – Gruppe eintragen lassen, für aktuelle Infos. Dazu maile uns deine Daten an:  Geocache-KCM@gmx.de

 


Biker-Gruppe

Die Gruppe „muenster-gay-biker“ bietet Kontakt unter Bikern, gemeinsamen Fahrspaß und Austausch an Erlebnissen und Erfahrungen. Willkommen sind alle Motorradfahrer vom Anfänger bis zum Experten, und auch Männer, die als Sozius mitfahren möchten.

Treffen zum Biker-Frühstück finden nach Absprache statt.
Wenn das Wetter nach reichlich Regen aussieht, brauchst Du natürlich nicht mit dem Motorrad zum Frühstück zu kommen. Wir machen dann einfach so ein Biker-Frühstück.

Die Gruppe wurde gegründet von Bernhard als Angebot des KCM e.V. in Münster.

Anmeldungen zum Frühstück und zur Ausfahrt bitte an:
Biker@kcm-muenster.de oder telefonisch 0251 – 66 56 86

Die Gruppe wendet sich sowohl an aktive Motorradfahrer als auch an Männer, die als Sozius mitfahren möchten. Für die Verkehrssicherheit des Motorrads sind alle Teilnehmenden selbst verantwortlich. Sinnvolle Gruppenfahrregeln werden dann noch vor dem jeweiligen Start zur Ausfahrt erläutert.

Der Anbieter der Motorradgruppe fährt selbst seit 1981 Motorrad und hat bereits verschiedene Motorradgruppen-Erfahrungen.